Persönliches

Schön dass du auf meinem Blog gelandet bist und noch schöner, dass es dich interessiert, wer hier eigentlich schreibt.

Ich bin Stefan und ich wohne auf der Sonnenseite des Ruwertales in der Nähe von Trier.

Wie der Blogtitel schon andeutet, habe ich Diabetes Typ 1.
Als ich Anfang 2013 die Diagnose erhalten habe, hat das mein Leben ganz schön auf den Kopf gestellt. Da ich aber eine sehr positive Lebenseinstellung habe, ist es mir ganz gut gelungen das zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen.

Obwohl ich den Diabetes lieber heute als morgen wieder abgeben würde, sehe ich durchaus auch Positives daran.
Ich habe dadurch sehr interessante Erfahrungen gemacht, Einsichten gewonnen, Ansichten geändert, Prioritäten verschoben. Vieles für unwichtig erklärt und manchem mehr Raum eingeräumt.
Durch den Diabetes habe ich Menschen kennengelernt, die ich ohne ihn nicht kennengelernt hätte. Durch ihn habe ich Dinge gelernt, die ich ohne ihn nicht gelernt hätte und ohne den Diabetes hätte ich wahrscheinlich nie einen Blog begonnen.

Was irgendwann Mitte 2014 als Versuch gestartet ist, hat sich mittlerweile zu einem wichtigen Bestandteil meiner Umgangsweise mit dem Diabetes entwickelt, auch wenn ich nicht zu den fleißigsten Bloggern zähle.

Meine Einstellung zum Typ 1 möchte ich durch den Blogtitel zum Ausdruck bringen. Eine positive Umgangsweise mit einer Tatsache die nicht immer einfach ist, die sich aber nicht ändern lässt.

Viel Spaß beim Lesen
Stefan

8 Kommentare

  1. Hey Stefan! Willkommen im Club der Diabetes-Blogger! 🙂 Ich bin selbst auch noch nicht allzu lange dabei, aber freue mich immer wieder, wenn noch mehr dazu kommen! Deinen Blog-Titel finde ich übrigens sehr sympathisch und dem Wee Dram kann ich auch viel abgewinnen! 😉 Liebe Grüße, Steffi

    • Hi Steffi,
      danke dir. Eigentlich bin ich schon länger dabei, allerdings unter meinem alten Blog bei Blogspot (leben-mit-typ1.de). Der Name war hier schon belegt, was gar nicht schlimm ist. Mir gefällt der Neue auch besser, zumal er aufgrund meiner beruflichen Situation ganz gut passt. Zumindest sprachlich.
      Mädels die Single Malt mögen findet man eigentlich selten. Schön dass es das auch gibt 🙂
      LG Stefan

  2. Gabriele Wilson

    Hallo Stefan

    bin gerade ueber deinen Blog gestolpert .
    Ich bin seit 27 Jahren Typ 1 und habe vor drei Jahren mit LCHF angefangen . Was fuer eine Veraenderung das mit sich brachte kann ich nicht mit ein paar Worten beschreiben .
    Nachdem ich mich so gut erholt habe , habe ich mit Sport angefangen und werde Ende April meinen ersten Halb Marathon laufen .
    Ohne Ketose waere das fuer mich gar nicht moeglich .

    Alles Gute
    Gabi

  3. Hallo Gabi,

    freut mich, dass du meinen Blog gefunden hast. Du hast ja schon ne ganze Weile mit der D-Zicke zu tun. LCHF ist eine sehr interessante Erfahrung. So einfach und stabil habe ich meinen BZ anders nicht managen können. Allerdings muss man sich schon auf LCHF einlassen, es macht sich nicht von alleine.

    Momentan bin ich nicht so konsequent. Aber da ich weiß, dass je weniger KH ich zu mir nehme, das BZ Management um so einfacher ist, versuche ich die KH wo es geht zu reduzieren. Esse aber auch ganz bewusst KH, wenn ich das möchte.

    Einen Halbmarathon habe ich noch nicht in Angriff genommen, steht aber auf meiner To Do Liste.
    Vielleicht passt es ja bei dir auch mit dem von Steffi organisierten 1. Diabetes Spendenlauf in Hannover : http://diabetes-laeuft.de/

    Ich wünsche dir eine reibungslose Vorbereitung und einen guten Lauf.

    Ciao
    Stefan

    • Gabriele Wilson

      Hallo Stefan ,
      ich stelle gerade fest , dass wir uns kennen ! Vom LCHF Forum

      Leder kommen nicht viele Typ 1 , die ketogen leben und dann auch noch laufen . Schade eigentlich .

      Leider lebe ich nicht in De aber hier in England gibt es auch viele Veranstaltungen . Mein offizielles Halbmarathon Training mit einer Gruppe hat letzten Sonntag begonnen und es lief wunderbar .
      Danke fuer die vielen Links auf deinem Blog , so was hab ich gesucht .

      LG
      Gabi ( Lilly )

  4. Hallo Gabi,

    die Kombination T1-Sport-ketogen ist wirklich sehr selten. Man kommt nicht umhin seine eigenen Erfahrungen zu sammeln.
    Was Links zum Thema T1 Blogs betrifft, findest du bei http://www.dedoc.de/openblog eine geballte Ladung. Und jeden Mittwoch um 21:00 gibt’s einen Tweet Chat zu unterschiedlichen Themen.

    LG
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.